Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Kulturminister hofft auf Wiedereröffnung der Theater

Der niedersächsische Kulturminister Björn Thümler (CDU) hofft auf erste Spielmöglichkeiten für die Theater im Land ab Ende Mai.

Artikel teilen:
Das Staatstheater in Oldenburg. Foto: Hauke-Christian Dittrichdpa

Das Staatstheater in Oldenburg. Foto: Hauke-Christian Dittrichdpa

«Wir arbeiten derzeit mit allen Länderkollegen an einem bundeseinheitlichen Konzept zur Wiedereröffnung der Theater», sagte Thümler in einem Interview der «Neuen Osnabrücker Zeitung» vom Montag. «Ich würde es sehr begrüßen, wenn wir am 25. Mai mit ersten Aufführungen unter freiem Himmel wieder starten könnten.»

Er dankte den Theatern für die Kreativität, die sie in der erzwungenen Schließzeit bewiesen hätten. «Auto-Theater und Stücke mit einem Darsteller und einem Zuschauer sind ja schon möglich und laufen bereits.»

Nordrhein-Westfalen sei bei der Öffnung schon weiter. «Deswegen sollten wir zügig nachziehen», sagte Thümler. «Es ist den Menschen schwer erklärbar, warum sie beispielsweise in Münster ins Theater gehen dürfen, in Osnabrück aber nicht.» Insgesamt sollte es aber für Theater wie für Kinos eine bundeseinheitliche Regelung geben.

Im Nachbarbundesland sind seit dem 11. Mai wieder kleinere Konzerte und Aufführungen unter freiem Himmel möglich. Vom 30. Mai an sollen Kinos, kleine Theater, Opern und Konzerthäuser wieder Vorstellungen geben können - aber immer unter strikten Abstands- und Hygieneregeln. Die großen staatlichen Theater sollen aber wie in Niedersachsen erst mit Beginn der neuen Spielzeit im Herbst den Betrieb aufnehmen.

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Kulturminister hofft auf Wiedereröffnung der Theater - OM online