Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Naturschutzbund stellt Anzeige nach illegaler Kultivierung im Südlohner Moor

In dem Naturschutzgebiet bei Kroge wurde eine Ödlandfläche zerstört. Es handelt sich um einen gesetzlich geschützten Landschaftsbestandteil.

Artikel teilen:
Unerlaubte Urbarmachung: Naturschützer und Vogelkundler Konrad Krogmann ist entsetzt über die Zerstörung der etwa 1,6 Hektar großen Ödlandfläche im Südlohner Moor. Foto: Frye

Unerlaubte Urbarmachung: Naturschützer und Vogelkundler Konrad Krogmann ist entsetzt über die Zerstörung der etwa 1,6 Hektar großen Ödlandfläche im Südlohner Moor. Foto: Frye

Mit Entsetzen musste vor wenigen Tagen der Naturschützer und Vogelkundler Konrad Krogmann vom Naturschutzbund (Nabu) Lohne feststellen, dass im Südlohner Moor eine Ödlandfläche – ein gesetzlich geschützter Landschaftsbestandteil – mit einer Größe von etwa 1,6 Hektar zerstört wurde. Er informierte umgehend Ludger Frye von dem Vorfall. Der Nabu-Kreisvorsitzende informierte nach einem Ortstermin den Landkreis Vechta, stellte Strafanzeige – und fordert "klare Kante bei diesem Umweltfrevel".

Jetzt testen und weiterlesen:

Zugriff auf alle exklusiven Artikel aus der MT- und OV-Redaktion

0€ / 1. Monat
Für Neukunden
Jetzt Probemonat starten
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • Das Beste aus der MT- und OV-Redaktion
  • Zugang für alle digitalen Endgeräte
Für MT- und OV-Abonnenten nur 1 Euro / Woche nach dem Gratismonat
Jetzt wählen
Sie sind bereits OM-Plus-Abonnent?
Ein Angebot von

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Naturschutzbund stellt Anzeige nach illegaler Kultivierung im Südlohner Moor - OM online