Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Vechtaer schildert: So gingen die vermeintlichen Windkraft-Betrüger vor

Die Staatsanwaltschaft wirft einem Jungunternehmer und seiner bei Bakum lebenden Familie bandenmäßigen Betrug um fingierte Windkraftanlagen vor. Jetzt werden weitere Einzelheiten bekannt.

Artikel teilen:
Feudales Anwesen: Die Villa der Familie Holt in Hausstette hat ein baurechtliches Problem. Sie darf nur bewohnt werden, wenn auch ein Pferd ganzjährig gehalten wird. Foto: M. Niehues

Feudales Anwesen: Die Villa der Familie Holt in Hausstette hat ein baurechtliches Problem. Sie darf nur bewohnt werden, wenn auch ein Pferd ganzjährig gehalten wird. Foto: M. Niehues

Die Rolex, der Siegelring, das Einstecktuch – das optische Erscheinungsbild und das Gehabe seines Gegenübers wirkten auf den Südoldenburger Kaufmann unseriös. „Die haben voll auf Großkotz gemacht“, erinnert sich der Unternehmer aus dem Landkreis Vechta an Begegnungen mit zwei Männern, die heute in Untersuchungshaft sitzen.

Jetzt testen und weiterlesen:

Zugriff auf alle exklusiven Artikel aus der MT- und OV-Redaktion

0€ / 1. Monat
Für Neukunden
Jetzt Probemonat starten
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • Das Beste aus der MT- und OV-Redaktion
  • Zugang für alle digitalen Endgeräte
Für MT- und OV-Abonnenten nur 1 Euro / Woche nach dem Gratismonat
Jetzt wählen
Sie sind bereits OM-Plus-Abonnent?
Ein Angebot von

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Vechtaer schildert: So gingen die vermeintlichen Windkraft-Betrüger vor - OM online