Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Landkreis kontrolliert an Himmelfahrt

Vatertag in Corona-Zeiten: Der Landkreis Vechta wird an Christi Himmelfahrt Kontrollen durchführen, um die Kontakt- und Abstandsregeln zu prüfen. Bei Verstößen drohen empfindliche Strafen.

Artikel teilen:
Bollerwagentouren mit Freunden fallen aus: Auch an Vatertag gelten in diesem Jahr die Kontaktbeschränkungen wegen des Coronavirus. Foto: dpaSteffen

Bollerwagentouren mit Freunden fallen aus: Auch an Vatertag gelten in diesem Jahr die Kontaktbeschränkungen wegen des Coronavirus. Foto: dpaSteffen

Der Landkreis Vechta wird an Christi Himmelfahrt (21. Mai) die Einhaltung der Kontakt- und Abstandsregeln kontrollieren. Nach wie vor sind Kontakte zu anderen Menschen weiterhin auf ein absolut nötiges Minimum zu reduzieren, teilt die Behörde in diesem Zusammenhang mit. Der Kreis und die Kommunen appellieren daher an die Bürgerinnen und Bürger, sich an die geltenden Beschränkungen zu halten. „Corona ist nicht vorbei. Wir sind mitten drin bei der Bekämpfung dieses Virus.", erklärte der Erste Kreisrat Harmut Heinen.

In der Öffentlichkeit hat jede Person zudem einen Mindestabstand von 1,5 m zu anderen Personen einzuhalten. Auch Zusammenkünfte in der Öffentlichkeit sind auf höchstens zwei Personen beschränkt. Hiervon ausgenommen sind nur Zusammenkünfte mit Angehörigen sowie mit Personen, die dem eigenen Hausstand oder einem weiteren Hausstand angehören. Damit sind auch weiterhin Radtouren, Wandertouren etc. mit mehreren Bekannten, Freunden oder Ähnliches aktuell nicht erlaubt. Religiöse Veranstaltungen wie beispielsweise Gottesdienste und Andachten sind unter den vorgegebenen Abstands- und Hygienemaßnahmen im Rahmen der Landesverordnung erlaubt.

Verstöße gegen diese Auflagen werden laut dem Landkreis als Ordnungswidrigkeit verfolgt. Wer sich nicht an die Beschränkungen hält, muss mit empfindlichen Bußgeldern zwischen 200 Euro und 400 Euro je beteiligter Person rechnen.

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Landkreis kontrolliert an Himmelfahrt - OM online