Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Cloppenburger Reitertage sind abgesagt

Keine Weser-Ems-Meisterschaften 2020 - es gab schlichtweg keine Alternative: Die für Ende Juni geplanten Cloppenburger Reitertage in den Bührener Tannen finden nicht statt.

Artikel teilen:
Sieger 2019: Vincent Elbers (RuF Falkenberg) gewann denGroßen Preis, da er als einziger Starter den Parcours fehlerfrei absolvierte. Foto: Wulfers

Sieger 2019: Vincent Elbers (RuF Falkenberg) gewann denGroßen Preis, da er als einziger Starter den Parcours fehlerfrei absolvierte. Foto: Wulfers

Schweren Herzens und nach reiflichen Überlegungen haben der Reit-und Fahrverein Cloppenburg und der Pferdesportverband Weser-Ems den gemeinsamen Entschluss gefasst, die Landesmeisterschaften vom 24. bis 28. Juni 2020 abzusagen.

Auf den Cloppenburger Reitertagen in den Bührener Tannen reitet man nicht nur, sondern man trifft sich und feiert gemeinsam die Landesmeister. „Eine solche Großveranstaltung ist nach Rücksprache mit dem Landkreis nicht vor dem 31.August 2020 darstellbar“, berichtet der erste Vorsitzende des Reit-und Fahrvereines Cloppenburg, Dr. Matthias Wenck.

„Es macht uns alle traurig, die Cloppenburger Reiterage absagen zu müssen.“
Dr. Matthias Wenck, Vorsitzender RuF Cloppenburg

Aufgrund dieser konkreten Sachlage und der unklaren Wirtschaftslage macht es aktuell keinen Sinn, eine Landesmeisterschaft durchzuführen. Die aktuelle Planungsunsicherheit und die vielen Terminüberschneidungen im Herbst sind der Grund dafür, dass kein Ausweichtermin ins Auge gefasst wurde.

In der Tradition des Vereines ist es das erste Mal nach Wiederaufnahme des Turniergeschehens nach dem Zweiten Weltkrieg, dass ein Turnier abgesagt wird. Wenck: „Es ist eigentlich unfassbar und macht uns alle traurig, dass wir die Cloppenburger Reitertage absagen müssen. Diese besondere Atmosphäre ist einzigartig. Im Verein sind wir fast das ganze Jahr damit beschäftigt, uns auf dieses Ereignis vorzubereiten. Aber die Cloppenburger Reitertage ohne das Cloppenburger Publikum, sind nicht vorstellbar. Die Corona-Pandemie hat uns leider alle noch im Griff. Die große Verbundenheit mit dem Pferdesport hat trotz der Umstände einige Sponsoren nicht davon abgehalten, uns weiter zu unterstützen. Diesen gilt mein besonderer Dank, da wir als Verein auch einer unsicheren Zukunft entgegensehen. Für mich als Vorsitzender wäre es das vierte Turnier gewesen. Zurückblickend kann ich sagen, dass es trotz der ganzen Arbeit, der Aufregung, den damit verbundenen Widrigkeiten immer Spaß gemacht hat. Ich glaube, das Turnier ist ein besonderer Höhepunkt in Cloppenburg.“

Trotz der Absage blickt Wenck optimistisch in die Zukunft. „Ich freue mich unglaublich auf das nächste Jahr, in dem wir die Bührener Tannen hoffentlich wieder zu einem Ort machen können, an dem nicht nur Spitzensport geliefert wird, sondern wo man sich trifft.“

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Cloppenburger Reitertage sind abgesagt - OM online