Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

NFV plädiert für Saisonabbruch mit Auf- und ohne Abstieg

Der Niedersächsische Fußballverband will die Quotienten-Regelung anwenden. Der Verbandstag steigt am 27. Juni.

Artikel teilen:

Der Niedersächsische Fußballverband (NFV) will die Saison 2019/20 abbrechen und dabei die Quotienten-Regelung mit Aufsteigern und ohne Absteiger anwenden. Das ist das Ergebnis der Verbandsvorstandssitzung am Mittwochabend.

Das NFV-Präsidium und die Vorsitzenden der 33 NFV-Kreise entschieden sich mit großer Mehrheit für diese Variante des Abbruchs mit Auf-, aber ohne Abstieg - von 41 Stimmen entfielen 40 auf jenen Vorschlag, der zuletzt auch im Kreis Vechta eine überwältigende Mehrheit gefunden hatte. Diese Variante wird nun vom NFV-Verbandsvorstand als Antrag auf dem außerordentlichen Verbandstag eingereicht, der am 27. Juni als voraussichtlich virtuelle Veranstaltung ausgetragen werden soll. Auch dieser Termin wurde am Mittwochabend festgelegt.

Die drei anderen Varianten - Annullierung der Saison, Abbruch mit Auf- und Absteigern sowie Fortsetzung der Saison - wurden in der Sitzung nicht mehr großartig thematisiert. Ganz vom Tisch sind sie aber nicht. "Unabhängig davon kann jeder Verein einen Antrag im Rahmen der Antragsfrist stellen“, erklärte NFV-Präsident Günter Distelrath.

Dass der vom Verband vorgesehene Antrag spieltechnische Konsequenzen für die kommende Saison hat und eine große Herausforderung für die jeweiligen Spielausschüsse darstellt, sei den Verantwortlichen bewusst, teilte der NFV am Abend mit. „Wir müssen darauf achten, dass kein Verein und keine Mannschaft überfordert wird. Deshalb wird es zum Beispiel hinsichtlich der Planung der Saison keine Denkverbote geben“, erklärte Distelrath.

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

NFV plädiert für Saisonabbruch mit Auf- und ohne Abstieg - OM online