Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Seit 15 Jahren gilt: Friede, Freude, Ferienlager

Außen vor: In einer Serie werden ehrenamtliche Mitarbeiter der heimischen Sportvereine in den Vordergrund gerückt. Heute Ralf Freude von GW Brockdorf.

Artikel teilen:
Lebenslang Grün-Weiß: Ralf Freude engagiert sich schon seit Ewigkeiten für Brockdorf und ist zudem Werder-Fan. Fotos: von Holt

Lebenslang Grün-Weiß: Ralf Freude engagiert sich schon seit Ewigkeiten für Brockdorf und ist zudem Werder-Fan. Fotos: von Holt

Deutsche Spieler, die ihre Fußballkarriere frühzeitig beendet haben, gibt es einige. Sebastian Deisler, David Odonkor, Marcell Jansen, Tobias Rau oder Zoltan Sebescen gehören dazu. Der ein oder andere mag sich auch noch an Olaf Bodden erinnern. Einige dieser Kicker waren verletzungs- und leidgeplagt, andere widmeten sich schlicht neuen Projekten oder Aufgaben. Zu Letzteren gehört ebenso der Lohner Ralf Freude, auch wenn er es im Gegensatz zu den meisten der hier Genannten nie bis in die Nationalmannschaft geschafft hat. Als Jugendlicher dachte Freude sich: Weil alle Kinder Fußball spielen, „fährste auch mal hin“. Allerdings stellte er recht schnell fest, „dass ich es doch nicht so gut kann“. Logische Folge: Ab auf die Bank. Allerdings nicht als Spieler. Ralf Freude übernahm mit 17 Jahren seinen ersten Job als Jugendbetreuer. Heute ist er 50, Jugendleiter und GW Brockdorf seit knapp 40 Jahren treu.

Jetzt testen und weiterlesen:

Zugriff auf alle exklusiven Artikel aus der MT- und OV-Redaktion

0€ / 1. Monat
Für Neukunden
Jetzt Probemonat starten
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • Das Beste aus der MT- und OV-Redaktion
  • Zugang für alle digitalen Endgeräte
Für MT- und OV-Abonnenten nur 1 Euro / Woche nach dem Gratismonat
Jetzt wählen
Sie sind bereits OM-Plus-Abonnent?
Ein Angebot von

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Seit 15 Jahren gilt: Friede, Freude, Ferienlager - OM online