Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Bücher kommen per Rad

Durch die Coronakrise ist der Cloppenburger Buchhändler Michael Terwelp zum Lieferservice gekommen. Dafür wurde ihm nun ein Elektro-Lastenfahrrad gestellt.

Artikel teilen:
Übergabe: Michael Terwelp (von links), Lena Kessen (CM Cloppenburg Marketing), Vivian Bruns (Bike Mobility Services) und Christian Wölbern (Bike Mobility Services).   Foto: BMS

Übergabe: Michael Terwelp (von links), Lena Kessen (CM Cloppenburg Marketing), Vivian Bruns (Bike Mobility Services) und Christian Wölbern (Bike Mobility Services).   Foto: BMS

Weil er wegen Corona eine Zeitlang in seiner Buchhandlung nur Zeitungen, aber keine Bücher, Spiele oder Bastelartikel verkaufen durfte, Kunden aber immer wieder danach fragten, kam Michael Terwelp zum Lieferservice. Er nahm die Bestellungen an und lieferte sie kurzerhand mit seiner Frau Elisabeth per Fahrrad aus.

Das Problem: seine Fahrradtaschen hatten nur ein begrenztes Fassungsvermögen. Da kam Vivian Bruns von der Bike Mobility Services GmbH (BMS) ins Spiel. Sie stellte dem Cloppenburger Buchhändler ein E-Lastenrad zur Verfügung. Das hat gleich mehrere Vorteile: Terwelp kann damit wesentlich mehr Bücher, Spielsachen Puzzle oder Geschenke zu seinen Kunden transportieren und hat zudem noch beim E-Lastenrad den „eingebauten Rückenwind“.

„Das Rad hat zwar einen wesentlich größeren Wendekreis als ein normales Rad, aber da gewöhnt man sich schnell dran. Und der Elektromotor macht das Fahren angenehm leicht“, war Michael Terwelp schon bei der Probefahrt begeistert. Eines hat er sich vorgenommen: Den Lieferservice will er auch nach den jetzt erfolgten Lockerungen und auch nach Corona beibehalten. „Vor allem ältere Kunden finden das sehr gut“, sagt Terwelp.

"So schaffen lokale Händler immer mehr Serviceangebote für ihre Kunden“Lena Kessen vom CM Marketing

„Lieferservice ist spätestens seit Corona groß im Kommen“, weiß auch Lena Kessen, City- und Eventmanagerin von CM Cloppenburg Marketing GmbH. Die vergangenen Wochen hätten gezeigt, dass Kunden das Angebot nutzen. Es sei ein toller Service, wenn lokale Einzelhändler ihren Kunden die bestellte Ware bis vor die Haustür bringen. „Wir erleben gerade, dass nicht nur Online-Händler, sondern auch der lokale Handel liefern kann. So schaffen lokale Händler immer mehr Serviceangebote für ihre Kunden“, so Lena Kessen.

Die Firma BMS ist ein Tochterunternehmen der Derby Cycle Holding GmbH und bietet Arbeitnehmern, Selbstständigen und Unternehmen  Dienstfahrrad-Leasingmodelle an. „Das ist umwelt- und klimafreundlich zugleich und fördert auch noch die Gesundheit“, sagt Vivian Bruns.

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Bücher kommen per Rad - OM online